Home   | MatheForum |   MatheHotline  |  LernVideos  |  MatheBücher

Kreis, Zentrifugalkraft

#1 von allesklar , 03.02.2013 16:34

r = 4m

a) ges : die Geschwindigkeit im höchsten Punkt, damit der Radfahrer nicht runterfällt.

b) Wie schnell ist der Radfahrer im Punkt P unter 45 Grad ( er gibt kein Gas ) ?

c) Bestimmen sie die Gesamtkraft für m = 100 kg graphisch .

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 Physik 004.jpg 
allesklar  
allesklar
Beiträge: 286
Registriert am: 31.08.2011


RE: Kreis, Zentrifugalkraft

#2 von Stefan Schmickler , 03.02.2013 18:39

Hallo allesklar,

a) Ok!

b) Zu h1 musst du noch den Radius addieren. Links steht nicht die Zentrifugalkraft, sondern die kinetische Energie:

1/2 mv2 = 1/2 mv02 + mg(h1 + r)

c) Hier musst du wieder ein Kräfteparallelogramm zeichnen!


Grüße,
Stefan Schmickler
- Tutor im MatheKick Team -

 
Stefan Schmickler
Beiträge: 2.284
Registriert am: 13.11.2009


RE: Kreis, Zentrifugalkraft

#3 von allesklar , 03.02.2013 19:39

b) Ich komme jetzt auf eine Geschwindigkeit von 13,13 m/s.

Warum muss ich zu der Höhe noch den Radius addieren? Und warum wende ich hier den Energieerhaltungssatz an ? Woher weiß ich, wann ich diesen anwenden muss ?

allesklar  
allesklar
Beiträge: 286
Registriert am: 31.08.2011


RE: Kreis, Zentrifugalkraft

#4 von Stefan Schmickler , 03.02.2013 19:54

Hallo allesklar,

v ist ok.

Im höchsten Punkt hat der Radfahrer die kleinste Energie. Im Punkt P (Siehe Skizze) kommt zu dieser Energie noch die potentielle Energie der Höhendifferenz zum höchsten Punkt (2,8 + 4 = 6,8 m) hinzu.


Grüße,
Stefan Schmickler
- Tutor im MatheKick Team -

 
Stefan Schmickler
Beiträge: 2.284
Registriert am: 13.11.2009

zuletzt bearbeitet 03.02.2013 | Top

   

Frage zu Zentrifugalkraft und Zentripetalkraft
schiefe Ebene


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen