Home   | MatheForum |   MatheHotline  |  LernVideos  |  MatheBücher

MLG S. 613 Nr. 6.9 d

#1 von TicTac , 09.07.2011 14:14

MLG S. 613 Nr. 6.9 d

TicTac  
TicTac
Beiträge: 179
Registriert am: 29.05.2011


RE: MLG S. 613 Nr. 6.9 d

#2 von Stefan Schmickler , 09.07.2011 16:06

Hallo TicTac,

ein Tipp zur Winkelberechnung: Wenn bereits zwei Winkel bekannt sind, erhält man den dritten Winkel am schnellsten aus der Winkelsumme im Dreieck:

α + β + γ = 180°

Wenn du stattdessen sin, cos oder tan benutzt, kann es, wie hier passiert zu kleinen Abweichungen kommen. Du erhältst aus dem Kosinus

β = 17,75°

Aus der Winkelsumme erhält man jedoch den korrekten Wert

β = 17,74°

Du erkennst übrigens auch an der Winkelprobe, dass die Summe nicht exakt 180° beträgt.


Beim Pythagoras hast du wieder ein wenig geflunkert. Rechts kommt eigentlich 635,29 heraus. Dies liegt, wie schon erwähnt, an den gerundeten Seitenlängen. Ich hatte bereits früher vorgeschlagen, stattdessen die Wurzel zu ziehen:

RE: Winkelberechnen Nr. 1

Rundet man diese Wurzel auf eine Nachkommastelle, so erhält man praktisch immer Übereinstimmung:


Grüße,
Stefan Schmickler
- Tutor im MatheKick Team -

 
Stefan Schmickler
Beiträge: 2.284
Registriert am: 13.11.2009

zuletzt bearbeitet 09.07.2011 | Top

RE: MLG S. 613 Nr. 6.9 d

#3 von TicTac , 10.07.2011 12:56

Beim Pythagoras hab ich zwar falsch gerundet sehe ich grade, aber habe trotztdem 635, 03 raus, weil ich mit den ungerundetetn zahlen rechne. :)
Bei dem Winkel berechnen hab ich mir wirklich zu viel arbeit gemaht :)
also muss ich einfach 180°- 90°- 72.26° = 17.74° rechnen.

TicTac  
TicTac
Beiträge: 179
Registriert am: 29.05.2011


RE: MLG S. 613 Nr. 6.9 d

#4 von Harald Ziebarth , 10.07.2011 14:57

Hallo TicTac,

>> Beim Pythagoras hab ich zwar falsch gerundet sehe ich grade,
>> aber habe trotztdem 635, 03 raus, weil ich mit den ungerundetetn
>> zahlen rechne. :)

Stimmt, trotz Abspeichern der Zwischenwerte kommt es zu kleinen Abweichungen. Damit wird man leben müssen ...


>> Bei dem Winkel berechnen hab ich mir wirklich zu viel arbeit
>> gemaht :) also muss ich einfach 180°- 90°- 72.26° = 17.74° rechnen.

Richtig!


Gruß, Harald Ziebarth
- Tutor im MatheKick-Team -

 
Harald Ziebarth
Beiträge: 292
Registriert am: 13.11.2009


RE: MLG S. 613 Nr. 6.9 d

#5 von TicTac , 14.07.2011 13:27

Okay gut :)

TicTac  
TicTac
Beiträge: 179
Registriert am: 29.05.2011


   

MLG S. 60 Nr. 1.14
MLG S. 613 Nr. 6.9 c


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen