Home   | MatheForum |   MatheHotline  |  LernVideos  |  MatheBücher

Funktion im Sachzusammenhang (Anwendungsaufgabe)

#1 von MaMath24 , 19.01.2012 20:08

Hallo :)
Anbei meine Lösung zu Aufgabe 9.
zu b) habe ich die Stammfunktion richtig gebildet?, komme nicht auf das Ergebnis von meinem GTR.
zu c) ist die Berechnung gefordert oder bezieht sich das "ohne Rechnung" auch auf den zweiten Auftrag?

MfG MaMath24

Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
S.125 Nr.9.pdf
MaMath24  
MaMath24
Beiträge: 13
Registriert am: 18.01.2012


RE: Funktion im Sachzusammenhang (Anwendungsaufgabe)

#2 von Stefan Schmickler , 19.01.2012 20:38

Hallo MaMath24,

a) Ok!

b)
GTR-Ergebnis Ok!
Zu dieser Funktion gibt es keine Stammfunktion, d.h. man kann das Integral nur numerisch oder eben mit dem GTR bzw. CAS berechnen. Deine Rechnung kann also auf dem herkömmlichen Weg nicht funktionieren.

c)
Dort steht zwar "ohne Rechnung". Zum besseren Verständnis würde ich aber doch für eine Rechnung plädieren!

Fertige eine Wertetabelle nach folgendem Muster an:

x [-6;9]



Benutze wieder den GTR. Hier schonmal ein paar Wertepaare:

x = -6 ; y = 0
x = -5 ; y = 43,24
x = -4 ; y = 205,59
x = -3 ; y = ...

Trage anschließend die Wertepaare ins Koordinatensystem ein und verbinde die Punkte!


Grüße,
Stefan Schmickler
- Tutor im MatheKick Team -

 
Stefan Schmickler
Beiträge: 2.284
Registriert am: 13.11.2009


RE: Funktion im Sachzusammenhang (Anwendungsaufgabe)

#3 von MaMath24 , 19.01.2012 22:34

Ahhh :) jetzt ergibt auch der kleine Taschenrechner vor der Aufgabe einen Sinn..
Warum die Wertetabelle anfertigen und die Wertepaare übertragen und anschließend verbinden?
verstehe nicht ganz warum und wie man darauf kommt..
kann man nicht alternativ die Wendepunkte ausrechnen oder mache ich das gerade ohne es zu wissen??
aber mache es erst mal so.

vielen dank schon mal so weit.
MfG MaMath24

MaMath24  
MaMath24
Beiträge: 13
Registriert am: 18.01.2012


RE: Funktion im Sachzusammenhang (Anwendungsaufgabe)

#4 von MaMath24 , 19.01.2012 22:42

Es haben sich noch mehr Fragen ergeben.
Wie weit soll ich die Wertetabelle aufschreiben?
Ich habe bis jetzt erst mal die Werte von -6 bis 9 notiert, da mir dies logisch erschien.
und wie sollte das Koordinatensystem aussehen?
habe Werte bis fast 4000.

MfG MaMath24

MaMath24  
MaMath24
Beiträge: 13
Registriert am: 18.01.2012


RE: Funktion im Sachzusammenhang (Anwendungsaufgabe)

#5 von Stefan Schmickler , 19.01.2012 23:57

Hallo MaMath24,

die Wendepunkte der Ausgangsfunktion s(t) haben nichts mit dem steilsten Anstieg der Funktion J(x) zu tun.

Deshalb solltest du erst J(x) zeichnen, um den Graph vor Augen zu haben!

Ich habe das freundlicherweise schon für dich erledigt :



Kannst du erkennen, was der Graph von J(x) darstellt?


Grüße,
Stefan Schmickler
- Tutor im MatheKick Team -

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 MaMath24 - Baum - Graph1.png 
 
Stefan Schmickler
Beiträge: 2.284
Registriert am: 13.11.2009

zuletzt bearbeitet 19.01.2012 | Top

RE: Funktion im Sachzusammenhang (Anwendungsaufgabe)

#6 von Harald Ziebarth , 19.01.2012 23:58

Hallo,

>> habe Werte bis fast 4000.

Verstehe ich nicht. Die Funktionswerte von s(t) für Aufg. 9a steigen bei mir nicht über 500.


Gruß, Harald Ziebarth
- Tutor im MatheKick-Team -

 
Harald Ziebarth
Beiträge: 292
Registriert am: 13.11.2009


RE: Funktion im Sachzusammenhang (Anwendungsaufgabe)

#7 von MaMath24 , 20.01.2012 15:08

Die Werte beziehen sich auf c) also auf J(x) wie in der Zeichnung^^ dargestellt.

MaMath24  
MaMath24
Beiträge: 13
Registriert am: 18.01.2012


RE: Funktion im Sachzusammenhang (Anwendungsaufgabe)

#8 von Stefan Schmickler , 20.01.2012 20:26

Hallo MaMath24,

welche Bedeutung hat also J(x) im Vergleich zu s(t)?


Grüße,
Stefan Schmickler
- Tutor im MatheKick Team -

 
Stefan Schmickler
Beiträge: 2.284
Registriert am: 13.11.2009


   

Anwendung Funktionsscharen
Funktionenscharen-Aufgabe


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen